Dimamiel Malia Inn
Dimamiel Malia Inn
Dimamiel Malia Inn
Dimamiel Malia Inn
Dimamiel Malia Inn
Dimamiel Malia Inn

Sehenswürdigkeiten

Nur wenige Gehminuten von der DIMAMIEL Malia Inn finden Sie wichtige Orte und Stätten, um Ihre Ausflüge zu machen.

Das Nikos Kazantzakis Museum

Das Nikos Kazantzakis Museum

Das Museum zur Ehrung des großen kretischen Schriftstellers, Dichters, Philosophen und Politikers Nikos Kazantzakis von dem u.a. der Roman Alexis Zorbas stammt. Das Museum befindet sich in der Mitte des Ortes Varvari. Das Museum wurde von einem berühmten Theater-Kostüm-Designer und der Witwe von Nikos Kazantzakis ins Leben gerufen. Das Museum zeigt viel private Schriftkorrespondenz mit anderen Schriftstellern, viele Original-Manuskripte, Kostüme, Poster und viel Fotomaterial von seinen vielen Stücken, aber auch persönliche geworden.

Der Labyrinth Musik Workshop Museum

Der Labyrinth Musik Workshop Museum

1982 von Ross Daly gegründet dient dieser Workshop in erster Linie dazu, junge Menschen den Stilen von Musik aus aller Welt näher zu bringen. In einem wunderschön renovierten Herrenhaus in Houdetsi finden sich Musikinstrumente aus aller Welt und Epochen in einer einzigartigen Sammlung. Neben dem Museumsbetrieb werden ganzjährlich unterschiedliche Workshops zum Thema Musik angeboten, z.B. auch handwerkliche Workshops wo erfahrene Instrumentenbauer, beim Bau eines eigenen Musikinstruments helfen.

Das Kloster Agarathos

Das Kloster Agarathos

Eines der bedeutensten Klöster Kretas verfügte im Mittelalter eine berühmte Bibliothek die sich durch Manuskripte, die heute im Britischen Museum lagern, auf das Jahr 1559 zurück. Zur viktorianischen Zeit wurde aus dem Kloster auch eine Schule. Heute zeugen noch viele viktorianische Inschriften von seiner reichen Geschichte in der restaurierten Kirche.

Archäologisches Museum von Heraklion

Archäologisches Museum von Heraklion

Im weltweit berühmten, größten und wichtigsten minoischen Museums finden sich Kultgegenstände der vergangenen 5500 Jahre. Seit 2006 ist das Museum wegen Geldmangels leider geschlossen. Eine kleine Galerie mit den wichtigsten Exponaten wie z.B. der Schlangengöttin oder dem Diskus von Festos ist nachwievor geöffnet.

Historisches Museum von Kreta

Historisches Museum von Kreta

In dem neoklassischen Gebäude befinden sich christliche, byzantinische und venezianische Skulpturen, Schmuck, Waffen, Textielen und vieles andere aus den verschiedenen Epochen Kretas. U.a. das einzige in Kreta ausgestellte Bild von El Greco, der von der Insel stammt, sowie ein Raum über den berühmten Schriftsteller Nikos Kazantzakis. Viele Keramiken und ein raumgroßes Modell der antiken Stadt Chania.

Lassithi-Hochebene

Lassithi-Hochebene

Die Lassithi-Hochebene hat eine Höhe von 850 Metern und umfasst eine Fläche von 25000 Hektar. Dies ist eine fruchtbare Hochebene für ihre Produktion von Obst und Gemüse bekannt. Die Straße, die um die Lassithi Bereich geht, ist ca. 23 km und die Länge dieser Weg kreuzt eine der 21 Dörfer, die dort gebaut werden. Die Gipfel des Mount Dikti umgeben die Hochebene, die Schaffung Landschaften von einzigartiger Schönheit. Die Dörfer behalten ihre traditionelle Identität, sowohl in ihrer Physiognomie und die Bewohner in ihrer Lebensweise. Dies hilft die Tatsache, dass der Bereich nicht von Touristen gesättigt. Obwohl die Hochebene ist eine große Attraktion für seine natürliche Schönheit, archäologische Stätten und die Geschichte ist noch nicht für Touristen entwickelt. Vom Dorf Psychro erreichen Sie die Höhle Dikteon Antro. Das Hotel liegt auf einer Höhe von 1025 Metern und ist mit der griechischen Mythologie verbunden. Dort sagte Rhea Bohrung Zeus, ihn von seinem Vater Saturn zu schützen. Ein Rundgang durch die Hochebene füllt der Besucher mit unvergesslichen Bildern.

Freiluft Völkerkundemuseum in Lychnostatis

Freiluft Völkerkundemuseum in Lychnostatis

Dieses Museum ist in 3 Bereiche gegliedert: Kretische Volkskultur mit Exponaten der Kunst, Kretische Umwelt mit Bodenschätzen und Mineralien, sowie der kulturelle Werdegang des kretischen Volkes aus vorindustrieller Zeit.

Naturgeschichtemuseum

Naturgeschichtemuseum

Gegründet durch die Universität von Kreta, erfüllt dieses Museum alle Voraussetzungen für einen fortschrittlichen Umgang mit der Natur und seinen Ressourcen. In den letzten Jahren immer mehr durch die Anzahl der Studenten und Mithelfer gewachsen, findet Forschungs- und Bildungsarbeit auf höchstem Niveau statt.

Der Palast von Knossos

Der Palast von Knossos

5 km südlich von Heraklion befindet sich der größte minoische Tempel, der Anfang letzten Jahrhunderts von dem Briten Evans entdeckt, ausgegraben und restauriert wurde. Es stellt den höhepunkt der Minoischen Zivilisation dar, die wahrscheinlich 1800 v.C. von einem Tsunami mit einem Schlag ausgelöscht worden war. Tausende Vasen, tönerne Ölfässer und Schmuck wurde gefunden. Am berühmtesten ist wohl das Badezimmer mit seinen Delphinmotiven an der Wand. Der Legende nach soll dies der Sitz des berühmten König Minos mit seinem Labyrinth sein. Gebaut wurde die Festung am Fuss des Berges auf einer damals bereits seit 4000 Jahren bevölkerten Neolithikumsiedlung. Auf einer Fläche von 22000 qm finden sich 1500 Räume, Theater, Krankenstationen und viele kulturelle Einrichtungen, die wir auch von heute kennen. Es wurden 80.000 Gräber gefunden, die auf eine reiche Bevölkerung schließen lassen. Ein Aquedukt und ein fortschrittliches Wassersystem brachte fliessendes Wasser in jedes Haus. In den folgenden Jahrhunderten geriet der alte verschüttete Tempel immer mehr in Vergessenheit. Heute können Touristen fast alle Bereiche des Tempels ansehen und Repliken der vielen Funde in den angrenzenden Souvenirshops kaufen.

Der Palast von Malia

Der Palast von Malia

Der nach Knossos und Phaistos drittgrößte Palast von Kreta liegt zwischen Malia und Hersonnisos und wurde ca. 1900v.Ch. auf 7500qm gebaut. Nach 300 Jahren wurde er aus unbekannten Gründen zerstört und sofort wieder aufgebaut. 1450 v Chr. wurde er endgültig durch einFeuer zerstört. Ein großer Innenhof und ein Theaterkomplex sind die markanten Merkmale dieses Tempels, der damals die gesammte Bevölkerung dieser Gegend beherbergte. Die Ausgrabungen der Necropolis brachten viele Kultgegenstände, wie z.B. die berühmten goldenen Bienenohrringe, die im Museum von Heraklion zu bewundern sind, hervor.

Der Palast von Phaistos

Der Palast von Phaistos

Im Süden von Kreta liegt Phaistos, mit seinem gleichnamigen Palast, der auf einem Hügel ca 10km südlich von Mires erbaut wurde. Der Komplex wurde ca 2000 v. Ch. auf noch älteren neolithischen Stätten errichtet. Nach 3maliger Zerstörung 3 mal wieder aufgebaut. Im Gegensatz zu Knossos wurde Phaitos simpler und nur von einem Architekten konzipiert. Es war der Sitz von Radamanthis, dem Bruder von König Minos. Der brühmte Diskus von Phaistos wurde hier gefunden. Eine Steinscheibe die beidseitig spiralförmig mit bis vor kurzem unbekannten Symbolen verziert war. Mittlerweile weiß man, es war ein Kalender, mit 30 Tagen auf einer Seite und 31auf der anderen. Nach der Zerstörung 1450 v. Chr wurden die Überreste dennoch bis zur ihrer vollständigen Zerstörung 300 v. Chr. benutzt.

Die Festung von Koules

Die Festung von Koules

Die Riesige Hafen-Festungsanlage von Heraklion stammt aus venezianischer Zeit. Das berühmte St. Markus Löwenrelief mit Flügeln am Eingang des Hafens fällt zuerst ins Auge. Im 14. Jahrhundert wurde die Anlage von einem Erdbeben beschädigt, aber sofort wieder aufgebaut. Im jahre 1630 befanden sich in der Festungsanlage 18 Kanonen hinter bis zu 8m dicken Mauern und 25 Kanonen auf dem Dach des Gebäudes, um den ganzen Hafen im Falle eines Angriffes zu schützen. Wie ein kleines Kastell verfügt es über Mannschaftsquartiere, Wasser und Nahrungsspeicher, sowie ein Munitionslager.

Cretaquarium

Cretaquarium

Hier wird Ihre Erfahrung erkunden das Mittelmeer Welt beginnt. Begegnen Sie auf Hunderte von Arten und Tausende von lebenden Organismen Gesicht. Lassen Sie sich faszinieren durch ihr Verhalten, als sie die große Vielfalt an Formen, Farben, Gewohnheiten und Bedürfnisse ihrer eigenen Welt zu offenbaren. Erfahren Sie mehr über diese und darüber nachdenken, was unsere gemeinsame Zukunft sein können.

Aghios Nikolaos

Aghios Nikolaos

Die Stadt Aghios Nikolaos hat in den letzten vierzig Jahren wertvolle Erfahrungen im Tourismus gesammelt, die es ihr ermöglichen, heute ein internationales weltbürgerliches Zentrum zu sein. Jedes Jahr bietet sie Tausenden von Gästen ihre Gastfreundschaft. Der See ist die schönste Zierde der Stadt. Nach den Überlieferungen nahmen die Göttinnen Athene und Artemis dort ihr Bad. Der See wird mit dem Meer durch einen Kanal verbunden und lockt die Gäste mit seinen roten Felsen und den Bäumen ringsherum an.

Spinalonga

Spinalonga

Die Insel Spinalonga liegt im östlichen Teil der Insel Kreta, nahe der Stadt Elounda entfernt. Im Jahre 1579 bauten die Venezianer eine Festung auf Spinalonga auf den Ruinen einer Akropolis. Sie hielten die Kontrolle über die Insel bis zum Osmanischen Reich nahmen es in Besitz im Jahre 1715. Die Insel ist bekannt für eine der letzten aktiven Aussätzigen Kolonien in Europa, wobei in dieser Weise von 1903 bis 1957 verwendet. Der letzte Bewohner, ein Priester, im Jahr 1962 verlassen. Heute ist die Insel unbewohnt eines der wichtigsten touristischen Attraktionen in Kreta. Zusätzlich zu den verlassenen Leprakolonie und die Festung ist Spinalonga für seine kleinen Kiesstrände bekannt. Die Insel kann bequem von Elounda und Agios Nikolaos zugegriffen werden.

Crete Golf Club

Crete Golf Club

Der Golfplatz des Crete Golf Clubs, angelegt von dem Architekten Bob Hunt, ist die erste Spielanlage Kretas. Sie verfügt über 18 Holes und beeindruckt die Golfer durch ihre überraschende Landschaft, die für die Geschicklichkeit der Spieler eine tatsächliche Herausforderung darstellt. Die Architekten haben sich nach besten Kräften darum bemüht, die natürliche Umwelt zu erhalten und zu schützen, indem sie bei der Ausführung ihres Entwurfs ökologischen Lösungen, wie dem zeitgemäßen Management der Gewässer und der Erhaltung der Unversehrtheit der natürlichen Landschaft den Vorrang gaben. Die Spielanlage auf felsigem Untergrund, die sorgfältig in die natürliche Landschaft Kretas eingebettet ist, ist die anspruchsvollste Spielanlage in Griechenland und stellt eine tatsächliche Herausforderung für jeden Golfspieler dar.

Elounda

Elounda

Es handelt sich um einen weltberühmten touristischen Ferienort nördlich von Agios Nikolaos mit spitzenförmigen und windstillen Sandstränden, krystallklarem Wasser, ruhiger und wunderschöner Umgebung. Elounda liegt 10 km von Agios Nikolaos entfernt. Man kann bereits von der in den Berg eingeschlagenen Strasse die wunderbare Aussicht auf die Mirabello- und Elounda-Bucht geniessen. Das Dorf befindet sich an der südlichen Küste der Elounda-Bucht 1km westlich der alten Olounda-Stadt, der das heutige Dorf seinen Namen verdankt. Es bildet den Platz, den die mythischen Gestalten des minoischen Kretas und die historischen Gestalten unserer Zeit bevorzugten.